Das Burgenland

gebiet

1) Das Weinbaugebiet Neusiedlersee im Norden und Osten des Sees produziert einerseits die bekannten Süssweine, aber macht auch immer öfter mit fruchtigen Weissweinen und kräftigen Rotweinen von sich reden.

2) Im Neusiedlersee-Hügelland wachsen auf Sand, Lehm und Lössböden vor allem Welschriesling, Weissburgunder, Zweigelt und Blaufränkisch. Nicht zufälligerweise steht hier auch die Weinakademie Österreich in Rust.

3) Im Mittelburgenland findet man vor allem Blaufränkisch. Die Traube wächst hier auf schweren Böden mit guter Wasserspeicherung. Typisch sind die kräftigen charaktervollen und tanninbetonten Rotweine.

4) Im Südburgenland mit seinem milden panonischen Klima wachsen vor allem Blaufränkisch und Zweigelt sowie die Besonderheit der Muskat Ottonel Reben, die meist auf eisenhaltigen Böden stehen.